Startseite
Florian Sänger

Privatärztliche Praxis fürAllgemeinmedizin

Schönheit und ästhetische Behandlungen

Die Zeichen der Zeit mildern

In unserer modernen Welt, die von vielfältigen Herausforderungen geprägt ist, gewinnt die proaktive Pflege von Körper und Geist zunehmend an Bedeutung. In der Privatpraxis Florian Sänger bieten wir ein umfassendes Spektrum an präventiven Maßnahmen sowie ästhetischen Behandlungen an. Diese ästhetischen Behandlungen können zum einen präventiv oder schon bei erkennbaren degenerativen Veränderungen durchgeführt werden. Im Laufe des Lebens kommt es ganz natürlich zu einer Erschlaffung der Muskulatur; desweiteren schwinden Fettdepots, was zu einem Verlust des Volumens, besonders im Gesicht, führt. Dadurch sinken Anteile des Gesichtes ab, wodurch sich Nasolabialfalten, oder auch Hängebäckchen und Doppelkinn abzeichnen.

Die Hautbeschaffenheit kann auch durch Stress, falsche Ernährung, Rauchen oder chronische Entzündungen im Körper in Mitleidenschaft gezogen werden. Um den Ursachen bestmöglich auf den Grund zu gehen und Ihnen eine individuelle Behandlung zu ermöglichen, sprechen wir gern zunächst bei einem persönlichen Termin!

Unser Ansatz kombiniert medizinische Kompetenz mit einem ganzheitlichen Verständnis von Schönheit und Wohlbefinden, um Ihnen individuelle Lösungen zu bieten, die nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich strahlen lassen. Prävention und Schönheit gehen bei uns Hand in Hand – wir freuen uns darauf, Sie auf Ihrem Weg zu begleiten.

Botulinumtoxin A und Hyaluronsäure

Im Bereich der ästhetischen Medizin bieten wir minimalinvasive Verfahren mit Botulinumtoxin A an, um Falten effektiv zu behandeln und der weiteren Faltenbildung entgegenzuwirken. Mit vernetzter Hyaluronsäure unterspritzen wir Falten und heben sie so auf das gewünschte bzw. mögliche Niveau an. Dadurch entsteht ein strafferes Hautbild, und Falten sind deutlich weniger erkennbar.

Das Präparat Botulinum (Handelsname Botox® oder Vistabel®) wird in den entsprechenden Muskel hineingespritzt, sodass hier eine bis zu ca. fünf Monate andauernde Lähmung die Folge ist. Dadurch können Hautstrukturen regeneriert werden, weil sie nicht mehr hundertfach am Tag geknickt werden.

EMFACE

EMFACE kombiniert als nicht-invasives Verfahren die Radiofrequenztherapie und eine elektromagnetische Gesichtsstimulation. So erhält man einen doppelten Lifting-Effekt ohne den Einsatz von Nadeln und quasi auf natürliche Weise über physikalische Effekte.
Ausführliche Informationen über diese besondere Behandlungsmethode finden Sie hier: EMFACE

Vampirlifting

Das sogenannte “Vampirlifting” ist eine Methode,bei der Eigenblut unter die Haut unterspritzt wird. Dieser antientzündliche Ansatz wird nach der Sanakin®-Methode vorgenommen. Beim Vampirlifting kommt es zu einer Vermehrung antientzündlicher Stoffe (Interleukin-1-Rezeptorantagonist), die in und unter die Haut eingebracht werden. Einige der Vorteile des Vampirliftings sind die im Blut enthaltenen Wachstumsfaktoren, welche die natürliche Kollagenprodution stimulieren und dadurch die Hautstruktur verbessern. Dies führt dann zu einem jüngeren Hautbild.

Die Anwendung ist häufig individuell von der gewünschten Behandlung und dem Umfang abhängig, meistens reicht eine Behandlung.

Durch die Nutzung des eigenen Blutes besteht kein Risiko für eine allergische Reaktion. Auch das Risiko für Infektionen oder andere Nebenwirkungen ist in der Regel sehr gering, da sich der Körper nicht an Fremdstoffe gewöhnen muss.

Erfolgreiche Faltenbehandlung mit Botox® im Gesicht

Mit dem Wirkstoff Botulinumtoxin A (Botox®) werden sogenannte Mimik-Falten behandelt. Durch die Aktivierung der Muskulatur entstehen über die Jahre durch die extreme Häufigkeit der Beanspruchung im Bereich der Stirn die queren Falten oder die senkrechten Falten zwischen den Augenbrauen, welche wir als “Zornesfalte” bezeichnen. Botox® kommt daher besonders häufig beim Unterspritzen von Stirnfalten sowie für die Entfernung oder maximale Linderung der Zornesfalte zum Einsatz. Im Bereich der Nase können über die Mimik auch die sogenannten “Bunnyfältchen” oder “Marionettenfalten” entstehen. Diese Falten werden genauso wie die Lachfalten am Außenrand der Augen, die sogenannten Krähenfüße, gezielt mit Botox® behandelt. Durch diese Behandlung kann das Hautbild verjüngt und die Zeichen der Zeit minimiert werden.

Die Injektion von Botulinumtoxin in den Muskel lähmt die Aktivität des Muskels zuverlässig für den Zeitraum von ungefähr einem halben Jahr. Während dieser Zeit kommt es zur Entspannung der Haut, da keine aktive Faltung durch die Muskeln mehr stattfindet. Je nach Ausprägung der Faltentiefe sind mehrmalige Anwendungen mit Botox® oder die Kombination mit einem anderen Verfahren erforderlich, um den gewünschten Effekt der Faltenbehandlung zu erzielen. Wichtig ist dabei, dass eine realistische Aufklärung und Beratung über die Wirksamkeit und die gewünschten Effekte der Therapie stattfindet. Dafür nehmen wir uns in der Privatpraxis Florian Sänger gern Zeit.

Wir verwenden das Präparat Vistabel®, die Injektion erfolgt minimalinvasiv mit einer feinen Kanüle. Im Vorfeld klären wir Sie über die Behandlung umfassend auf.

Botox®-Behandlung gegen vermehrtes Schwitzen

Bei therapieresistentem übermäßigen Schwitzen (Hyerhidrose)und einer vermehrten Schweißbildung besteht auch die Möglichkeit über die minimal invasiven Injektionen von Botox® die Produktion der Schweißdrüsen über die Wirkzeit von bis zu 5 Monaten zuverlässig zu drosseln. Bei wiederholter Anwendung kann sich der Effekt zeitlich verlängern. Die Anwendung erfolgt unter Gebrauch von kleinsten Nadeln gerne auch unter Zuhilfenahme eines vibrierenden Hilfsmittels, um die Injektion noch schmerzfreier zu machen. Dies erleichtert den Alltag und bietet vor allem im Sommer eine höhere Lebensqualität!

Kopfschmerzen und Migräne mit Botox®-Injektionen lindern

Bei Kopfschmerzen und Migräne ist die Injektion in die Glabella-Region, also die der Zornesfalte, eine vielversprechende therapeutische Möglichkeit, um die Entspannung der Muskulatur zu stimulieren. Aufgrund der fehlenden Beweglichkeit der entsprechenden Region kommt es zu einer Entspannung der Falten in diesem Bereich, wodurch Kopfschmerzen und Migräne-Beschwerden deutlich gelindert werden können. Auch hier nutzen wir einen möglichst minimal-invasiven Ansatz, welchem ein ausführliches Beratungsgespräch voraus geht. Kommen Sie gern auf uns zu und erfahren Sie mehr über mögliche Behandlungsmöglichkeiten von Migräne und anhaltenden Kopfschmerzen.

Hyaluronsäure

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäuren

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die Feuchtigkeit bindet und für die anhaltende Geschmeidigkeit von Geweben zuständig ist. Der eigene Hyaloronsäuregehalt im Körper nimmt mit zunehmendem Alter ab, weshalb Injektionen eine gute Ergänzung zum Botox® sind.

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäuren hat sich in der letzten Zeit mit steigenden Behandlungszahlen grundlegend geändert. Es werden nun nicht mehr einzelne Falten unterspritzt, sondern unter Betrachtung des gesamten Gesichts Volumendepots im Bereich des Mittelgesichts gezielt angelegt bzw. wieder aufgefüllt. Auch kann in der Lippe Volumen aufgebaut werden, oder die Oberlippe bei sogenannten “Plissee”- oder Raucherfältchen gestärkt werden.

Ein weiterer Bereich, in welchem Hyaluronsäure helfen kann, ist die Einsenkung unter Narben, welche aufgefüllt werden können um das Hautbild zu glätten. Je nach dem gewüschtem Behandlungserfolg werden unterschiedliche Arten von Hyaluron für die individuelle Behandlung genutzt; um eine Überkorrektur zu vermeiden, empfehlen wir außerdem immer zunächst eine Schritt für Schritt Therapie.

Über mögliche Nebenwirkungen, Behandlungserfolge und mehr klären wir Sie gern in einem detaillierten Beratungsgespräch auf!

Full-Face-Approach

Die Volumendepots schwinden mit zunehmendem Alter, parallel kommt es auch häufig zu einem Absinken der Strukturen. Durch das Auffüllen in tieferen Schichten ergeben sich positive Effekte im Sinne eines Full-Face-Approaches, also einer Betrachtung des gesamten Gesichts. Hieraus ist ein strukturiertes Vorgehen entstanden, das bei sparsamem Materialeinsatz eine Maximierung des Ergebnisses möglich macht.

Verbesserte Filler

Zudem haben sich auch die Materialien, die sogenannten Filler, weiterentwickelt. Sie bieten heute eine längere Haltbarkeit. Wir verwenden die Filler von Juvederm® mit Vycross™-Technologie in minimalinvasiver Technik per Injektion mit feinen, zum Teil stumpferen Kanülen.

Beratung und Fotodokumentation

Zu diesem Thema berate ich Sie individuell und kläre Sie umfassend über die Behandlung auf. Zudem erstelle ich eine Fotodokumentation, um den Ausgangszustand und den Behandlungserfolg zu zeigen. Mitunter sind mehrere Behandlungen erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, das sich auch in einzelnen Teilschritten erreichen lässt. So findet nicht auf einmal eine zu große Veränderung statt.

Termin online buchenDoctolib